URBAN ART Westhagen
27. April 2018


18 Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (HNG) haben sich im Rahmen des „Seminarfachs wohnsionär“ vier Semester lang mit ihrem Stadtteil und dessen Wohn- und Lebenskultur auseinandergesetzt. Unterstützt wurden sie dabei von der NEULAND Stiftung Wolfsburg. Mit dieser Projekt-Idee hat das Team beim Jugendkulturpreis Niedersachsen 2018 gewonnen und ist von der Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V. und der Stiftung Niedersachsen ausgezeichnet worden.
Inspiriert durch «The Haus», eine Ausstellung in Berlin, bei der ein Gebäude samt der Ausstellung am Ende abgerissen wurde, erdachte sich die Schülergruppe ein eigenes Konzept: URBAN ART. Die Idee: Mit einem Kunstprojekt die stillgelegten Räume der Bürgerpassage Westhagen in eine temporäre Galerie zu verwandeln. Die Schüler suchten sich lokal ansässige Künstler und wirkten eng und kreativ mit ihnen zusammen. So eröffneten sich für beide Seiten neue Betrachtungsperspektiven auf den Stadtteil. Jedes Kunstwerk spiegelte am Ende den Titel und Inhalt der jeweiligen Seminarfacharbeit eines Schülers / einer Schülerin wider.

Sollten Sie es nicht geschafft haben, diese einzigartige Ausstellung besucht zu haben, oder möchten Ihre Eindrücke noch einmal Revue passieren zu lassen, können Sie unter URBAN Art Westhagen noch einmal die schönsten Bilder rund um die Ausstellung erleben.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close