wolfsburger kochgeschichten so schmeckt das leben
15. Juli 2019


Wir Wohnsionäre kochen jetzt auch!

Naja, um ehrlich zu sein: wir lassen kochen, machen aber die Kommunikation und Werbung für das einzigartige Kochbuch, das das Team des Wolfsburger Tagestreffs „Carpe Diem“ im August herausgeben wird im Rahmen einer Projektförderung. Weil dieses Projekt zu uns passt und es uns am Herzen liegt.
Worum geht es genau?
Die Idee zum Kochbuch entstand sehr spontan in der Küche des Tagestreffs. Dort helfen die Besucher auch und kochen oftmals ihre eigenen Lieblingsrezepte nach. Alle Besucher haben ihre Gründe, weshalb sie den Tagestreff aufsuchen. Einige, die es geschafft haben, wieder auf eigenen Füßen zu stehen, bleiben dem Treff ehrenamtlich verbunden. Normalerweise bleiben alle Besucher anonym, aber als Jasmin Hinze, die Leiterin des Tagestreffs, ihnen von der Projekt-Idee erzählte, waren viele sofort begeistert und wollten mitmachen. Was für ein Glück, denn dieses besondere Kochbuch kann nur entstehen, weil sie sich trauen, ihre sehr persönlichen Geschichten zu erzählen, um damit auch anderen Mut zu machen.
Ihre Geschichten werden derzeit aufgeschrieben. Ihre Lieblingsrezepte wurden bereits in der Showküche der Autostadt gekocht und anschließend von einer Foodstylistin in Szene gesetzt und fotografiert. Ein Filmteam der Autostadt, einem der Kooperationspartner, hat das alles dokumentiert und wird daraus einen tollen Film schneiden.

Das besondere Konzept des Buches besteht darin, dass prominente Personen aus Wolfsburg als Paten zusammen mit den Besuchern des Tagestreffs Carpe Diem gekocht haben. Die Teams haben sich beim Kochevent kennengelernt und sich ausgetauscht, zum Beispiel darüber, woher das ausgewählte Rezept stammt, welche Erinnerungen damit verbunden sind und warum man hier mitmacht. Eine wunderbare Erfahrung für beide Seiten: Aus anfänglicher Aufregung und Unsicherheit entwickelten sich tiefe, verständnisvolle Gespräche und sogar Hilfsangebote für die Zukunft.
Warum gehört dieses Kochbuch in jeden Wolfsburger Haushalt?
Der Erlös des Kochbuchs wird in den Erhalt des Tagestreffs fließen. Das ist wichtig, denn die Einrichtung in der Poststraße gibt den Besuchern seit vielen Jahren wertvolle Hilfe und Halt. Sie ist Anlaufstelle und Rückzugsort für wohnungslose und bedürftige Menschen in schwierigen Lebensumständen. Im Tagestreff haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, eine warme Mahlzeit zu bekommen, Beratungsangebote wahrzunehmen, frische Kleidung zu bekommen und sich mit Menschen auszutauschen, die sich in ähnlichen Lebenssituationen befinden.
Der Tagestreff der Diakonischen Gesellschaft Wohnen und Beraten möchte das Projekt nutzen, um auf soziale Missstände aufmerksam zu machen: auf Armut, Wohnungsnot und Wohnungslosigkeit, die auch in einer vergleichsweise reichen Stadt wie Wolfsburg stetig wachsen. Da normalerweise die Aufmerksamkeit der Bevölkerung für dieses Thema vergleichsweise gering ist, wurde diese Idee entwickelt.
Das Buch wird im edlen Hochglanz-Look erscheinen. Ab dem 21. August wird es im Handel und in der Autostadt erhältlich sein.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close