morgenstadt
Die inzwischen vierte Staffel des Seminarfachs wohnsionär ist im August 2019 an der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule gestartet – mit dem Zieltermin Ende Januar 2021. Der neue Schritt: An die Stelle der klassischen Seminarfacharbeiten konnten künstlerische, filmische oder journalistische Beiträge rücken, die in einem selbst gewählten Medium produziert und dokumentiert werden mussten. Die Auseinandersetzung mit den medialen oder klassischen Medien, deren Wirkungen und der Umgang mit ihnen sollte in einem kreativen Prozess stattfinden.

24 Teilnehmer/innen der Schuljahrgänge 12 und 13 und ihre Lehrerin Sandra Meier wurden seitens der NEULAND Stiftung Wolfsburg durch die ABENTEUERHAUS GmbH mit Coach Sandra Wukovich begleitet.

Nach der Kennenlernrunde ging das Schülerteam direkt in die Sammlung von Informationen und Impulsen: Wolfsburg verändert sich. Stadtteile entstehen oder verändern ihr Gesicht. In einem gemeinsamen Dialog haben die Schüler/innen das Thema aufgebrochen. Aus ersten Ideen, was dahinterstecken könnte, wurde eine Mega Mind Map. Mit viel Elan ging es in die Exkursionen:

  1. Jessica Frattoloso und Johannes Maas von Volkswagen Immobilien haben über die Steimker Gärten berichtet. Im Gepäck hatten sie einen Film und eine Kurzpräsentation mit Bildern zur Quartiersentwicklung.
  2. Verena Lichtenstein und André Nissen vom Referat Strategische Planung, Stadtentwicklung, Statistik der Stadt Wolfsburg stellten die aktuellen Vorhaben der Stadtentwicklung vor und gaben so den Schüler/innen einen Einblick in das Wolfsburg von morgen.
  3. Kerstin Schöbel, Projektleiterin Hellwinkel Terrassen und Sonnenkamp der Stadt Wolfsburg, nahm die Schüler/innen mit auf die Reise in den Sonnenkamp. Dort bekamen sie einen tiefen Einblick in die Entstehung eines neuen Stadtteils mit mehr als 10.000 Menschen.

    1. Die Exposés der Facharbeiten haben die Schüler/innen bis Anfang Januar 2020 erstellt. Die Facharbeitsthemen standen damit fest! Das Schülerteam erarbeitete in Gruppen die Aufgabenstellung zu digitaler Recherche, wissenschaftlicher Recherche, persönlichem Kontakt und vor-Ort-Besichtigung. 13 Facharbeiten haben Teams und einzelne Schüler/innen letztendlich auf die Beine gestellt.

      Der weitere Verlauf des wohnsionären Seminarfachs wurde durch die Corona-Pandemie massiv verändert. Workshops und gemeinsame Projektarbeit mussten ausfallen. Dennoch konnte das Schülerteam großartige Arbeitsergebnisse präsentieren. Ein Film darüber, wie die Schüler/innen Wolfsburg sehen, ein Entwurf eines nachhaltig geplanten und ausgeführten Hochhauses sowie eine Schaufensterausstellung entstanden. Die NEULAND Stiftung begleitete diese Aktionen in ihren Sozialen Medien.

      Im Januar 2021 wird das Schülerteam als Abschluss des wohnsionären Seminarfachs „Morgenstadt“ die umfangreiche Beschreibung der Vorbereitung und Durchführung eines Quartiersfestes unter Corona-Randbedingungen an die NEULAND Stiftung übergeben. Hoffen wir, dass es in 2021 gelingt, diese Projektskizze umzusetzen und Realität werden zu lassen!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close